Beste Hunderassen für autistische Kinder



Es ist schwer den Wert zu überschätzen, den Hunde im Leben der Menschen gespielt haben. Ohne Hunde wären wir wahrscheinlich gar nicht hier, denn unsere Partnerschaft hat es uns wahrscheinlich erlaubt Neandertaler verdrängen .



Hunde verleihen unserem Leben in der modernen Welt weiterhin einen unermesslichen Wert. Für die meisten von uns kommt dieser Wert in Form von Kameradschaft und bedingungsloser Liebe (sowie ein bisschen Unterhaltung) daher. Aber manche Leute ziehen noch mehr Wert von Hunden ab. Einige sind auf Hunde angewiesen, um die Herausforderungen des täglichen Lebens zu meistern.

Dazu gehören nicht nur Diensthunde, die blinden oder gehörlosen Besitzern helfen, ihre Herausforderungen zu meistern, sondern auch Tiere zur emotionalen Unterstützung , die gereizte Nerven beruhigen und Panikattacken kurzschließen.

Einige Hunde wurden sogar darauf trainiert, potenziell lebensrettende Aufgaben auszuführen, wie zum Beispiel die Überwachung des Blutzuckerspiegels ihres Besitzers.

Aber heute, Wir werden uns darauf konzentrieren, wie Hunde Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen helfen können .



Wie sich herausstellt, Hunde können unglaubliche Gefährten für autistische Kinder sein, und einige können sogar spezifische Dienste anbieten, die dazu beitragen, das Leben dieser Kinder zu verbessern .

Im Folgenden werden wir darüber sprechen, wie Hunde autistischen Kindern helfen, die verschiedenen Rollen, die Vierfuß im Leben eines autistischen Kindes spielen können, vergleichen und gegenüberstellen und einige der besten Rassen besprechen, die es zu berücksichtigen gilt.

Tiere und autistische Kinder

Bevor wir beginnen, möchte ich Sie bitten, mich einen Moment lang zu verwöhnen, damit ich Ihnen eine persönliche Erfahrung zu diesem Thema mitteilen kann (wenn Sie es eilig haben, können Sie gerne zum nächsten Abschnitt springen).



Bevor ich Vollzeit zu schreiben anfing, habe ich meinen Lebensunterhalt als Umweltpädagogin verdient (unter anderem habe ich einen 501c3 gefahren Naturschutzgebiet ).

Die Arbeit erforderte von mir eine Reihe verschiedener Dinge, von der Führung von Familien auf Naturwanderungen über die Überwachung des Lebensraums bis hin zu meiner Lieblingsbeschäftigung – lebende Tierpräsentationen durchzuführen. Ich brachte ein paar Tiere heraus, ratterte einige der grundlegenden Informationen über die Art herunter, beantwortete Fragen und ließ normalerweise willige Zuschauer die Tiere anfassen.

Die überwiegende Mehrheit des Publikums für diese Programme waren Grundschulgruppen, Pfadfindergruppen, Mütterclubs und Senioren, aber auch ich hatte das Privileg, diese Programme für eine Vielzahl von Kindern mit besonderen Bedürfnissen durchzuführen – darunter viele, die im Autismus-Spektrum waren .

Eine Schule, die speziell auf die Bedürfnisse autistischer Kinder ausgerichtet ist, hat sogar wöchentliche Besuche im Reservat in den Lehrplan der Schule aufgenommen. Diese Kinder kamen jede Woche ins Reservat und lernten eine neue Gruppe von Tieren kennen.

Ihre wöchentlichen Besuche waren mit Sicherheit der Höhepunkt meiner Woche, und ich würde gerne glauben, dass sie auch den Kindern gefallen haben.

Die beteiligten Tiere waren typischerweise nicht domestizierte oder exotische Arten, darunter Tausendfüßler, Alligatoren, Enten, Schlangen, Chinchillas und viele weitere einzigartige Lebewesen. Einige waren bei den Kindern größerer Hit als andere (eine Riesenschildkröte war ein besonderer Favorit), aber ich glaube nicht, dass ich ihnen jemals ein Tier vorgestellt habe, das bei einem Teil der Kinder nicht ankam.

Eines Tages (und wir kommen endlich zu meinem Punkt – ich weiß Ihre Geduld zu schätzen) brachte ich meinen Hund mit zur Arbeit. Sie war ein Labor für zuckersüße Schokolade, das sich eifrig mit jedem anfreundete, den sie traf. Am Ende des Programms habe ich die Kinder gefragt, ob sie sie kennenlernen möchten. Sie können ihre Reaktion wahrscheinlich erraten.

Ich nahm alle Kinder mit nach draußen und ließ sie im Halbkreis warten, so wie sie es tun würden, wenn ich sie jedem anderen Tier vorstelle. Als sie fertig waren, machte ich das Klickgeräusch, das mein Hund gut kannte, und sie kam mit einem Lächeln und wedelndem Schwanz nach draußen getrabt.

Zu sagen, dass die Kinder von der Erfahrung begeistert waren, wäre die Untertreibung des Jahrhunderts.

Sie haben ihre verloren Gedanken mit Freude.

Die Kinder streichelten sie und warfen ihren Tennisball hin und her. Ich brachte den Kindern sogar einige Befehle und Tricks meines Hundes bei, also sagten sie ihr, sie solle sich hinsetzen, sich umdrehen und bellen. Ihre Lehrer mussten sie nach dem Unterricht praktisch zurück in den Bus schleifen.

bestes hundefutter für malteser

Ich hatte erwartet, dass die Kinder die Tiere lieben würden, die ich ihnen vorstellte, aber ich war völlig unvorbereitet, um zu sehen, wie sehr sie es liebten, einen Hund zu treffen . Ich hatte diese Kinder unglaublichen und bizarren Tieren aus der ganzen Welt vorgestellt, aber nichts hatte sie jemals so beeinflusst wie mein dummes Labor.

In den folgenden Jahren hatte ich die Gelegenheit, meinen Welpen vielen anderen autistischen Kindern vorzustellen. Und obwohl es sicherlich Ausnahmen gab, genossen die meisten Kinder die Gelegenheit, einen Hund zu treffen.

Also, fügen Sie meine Stimme zu den unzähligen anderen hinzu, die über die Vorteile singen, die Hunde autistischen Kindern bieten können.

Verschiedene Hunde für verschiedene Rollen: Wie Hunde Kinder mit besonderen Bedürfnissen bedienen können

Es gibt drei grundlegende Möglichkeiten, wie ein Hund im Leben Ihres Kindes eine wichtige Rolle spielen kann . Das erste, was Sie tun müssen, ist zu entscheiden, was diese Rolle sein wird.

Hunde können autistischen Kindern dienen als:

Diensthunde

Servieren ich ce Hunde sind darin geschult, bestimmte Aufgaben auszuführen, die ihrem Besitzer nützen oder ihn unterstützen. Das klassische Beispiel ist ein Blindenhund, aber Diensthunde können auch für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen sehr hilfreich sein.

Einige der Aufgaben, die Diensthunde für autistische Kinder häufig ausführen, sind:

  • Aufspüren und Lokalisieren autistischer Kinder, die dazu neigen, wegzulaufen.
  • Eingreifen bei Selbstverletzung, indem sie sich zwischen Ihr Kind und die Quelle des Schadens stellen.
  • An autistische Kinder gefesselt zu sein, um als Anstandsdame zu fungieren und das Kind vor Gefahren zu schützen.
  • Sitzen Sie während der Kernschmelze auf den Füßen Ihres Kindes, um Ihr Kind zu erden und Angst lindern.

Offensichtlich, Hunde, die diese Dienste leisten, erfordern eine sehr umfassende Ausbildung und können leider ziemlich teuer sein (die meisten beginnen bei etwa 10.000 US-Dollar). Ein legitimer Diensthund sollte jedoch auch einen nahezu universellen Zugang zu öffentlichen und privaten Orten haben und an der Seite Ihres Kindes in der Schule oder überall dort bleiben dürfen, wo es hingehen muss.

Hunde zur emotionalen Unterstützung

Hunde zur emotionalen Unterstützung genießen viele der gleichen Schutzvorkehrungen und Privilegien wie Diensthunde, aber anstatt für bestimmte Dienste oder Pflichten ausgebildet zu werden, haben sie in erster Linie die Aufgabe, Liebe und Komfort zu bieten.

Bei autistischen Kindern können solche Hunde sehr wertvoll sein, um diejenigen zu beruhigen, die mit Frustration und Angst zu kämpfen haben.

Obwohl sie nicht für eine bestimmte Aufgabe geschult wurden, Hunde zur emotionalen Unterstützung müssen noch gut trainiert sein . Sie müssen nicht nur gehorsam, sondern auch brav sein. Dadurch wird sichergestellt, dass sie in der Öffentlichkeit oder während des Schulbesuchs Ihres Kindes keine Probleme verursachen.

Da sie nicht so viel Training erfordern wie Diensthunde, sind Hunde zur emotionalen Unterstützung normalerweise weniger teuer. Sie variieren ziemlich stark in den Kosten, und es gibt auch ein paar gemeinnützige die Ihnen möglicherweise helfen können, einen Hund für emotionale Therapie zu einem reduzierten Preis zu erwerben.

Haustiere

Zusätzlich zu Diensthunde und Hunde zur emotionalen Unterstützung , einfache alte Hunde können für autistische Kinder unglaublich wertvoll sein.

Hunde werden Ihrem Kind keine besonderen Dienste leisten und dürfen Ihr Kind nicht zur Schule oder an jeden öffentlichen Ort begleiten. Aber das bedeutet nicht, dass sie autistischen Kindern keinen sinnvollen Wert bieten, denn sie tun es.

Viele autistische Kinder genießen ein Haustier aus den gleichen Gründen und auf die gleiche Weise wie die meisten Jugendlichen, aber sie können auch einige zusätzliche Vorteile genießen. Tatsächlich gibt es sogar Untersuchungen, die diese Vorstellung unterstützen.

Beispielsweise, eine Studie zeigten, dass Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung nicht nur eine starke Bindung zu ihren Haustieren hatten (was an sich einen Wert bietet), sondern auch verbesserte soziale Fähigkeiten genossen. Viele wurden auch selbstbewusster, nachdem sie bei der Pflege ihres Haustieres geholfen hatten.

Andere Studien (einschließlich eins die sich eher auf Meerschweinchen als auf Hunde konzentrieren, aber die Ergebnisse sind wahrscheinlich auch auf Hunde anwendbar) haben herausgefunden, dass Haustiere dazu beitragen, den Stress und das problematische Verhalten, mit dem viele autistische Kinder zu kämpfen haben, zu reduzieren.

Einen bestimmten Hund für ein autistisches Kind auswählen

Nachdem Sie nun verstanden haben, wie wertvoll ein Hund für autistische Kinder sein kann, sowie die verschiedenen Rollen, die Ihr Hund im Leben Ihres Kindes einnehmen kann, ist es an der Zeit, eine bestimmte Rasse für Ihr Kind auszuwählen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass ein Hund zur emotionalen Unterstützung oder ein Diensthund die beste Wahl für Ihr Kind ist, müssen Sie sich an eine Agentur wenden, die Hunde für solche Arbeiten ausbildet und vorbereitet.

In diesen Fällen, Sie möchten sich nicht so sehr auf die Rasse konzentrieren, sondern mit Profis zusammenarbeiten, um den besten individuellen Hund für Ihr Kind zu bestimmen (obwohl es ratsam ist, sich mit den Grundlagen der betreffenden Rasse vertraut zu machen und eine auszuwählen, die gut zu Ihrer Familie passt).

Auf der anderen Seite, Wenn Sie nur ein Haustier suchen, sollten Sie der Rasse, die Sie auswählen, ganz besondere Aufmerksamkeit schenken .

Verschiedene Rassen weisen unterschiedliche Persönlichkeiten, Fähigkeiten und Pflegeanforderungen auf, und es ist ratsam, eine auszuwählen, die gut zu Ihrer Familie passt.

Wir werden uns darauf konzentrieren, denjenigen zu helfen, die ein Haustier suchen. Vor diesem Hintergrund erklären wir im Folgenden die Arten von Merkmalen, die Sie suchen sollten, und die besten Rassen, die Sie in Betracht ziehen sollten.

Wichtige Eigenschaften für Hunde, die mit autistischen Kindern gepaart werden

Hunde können eindeutig wertvolle Begleiter für autistische Kinder sein, aber einige Hunde sind für diese Beziehungen besser geeignet als andere.

Diesbezüglich gibt es keine einheitlichen Regeln, und es gibt sicherlich Ausnahmen. Jedoch, Die meisten Hunde, die gute Begleiter für autistische Kinder sein werden, weisen die folgenden Merkmale auf:

Sanfte Disposition

Über alles, Sie müssen sicher sein, dass Sie einen sanften Hund auswählen , der Ihr Kind mit Samthandschuhen behandelt und stoisch die Demütigungen erträgt, die jedes Kind seinem Haustier zufügen kann.

Das bedeutet nicht, dass Sie keine verspielte und lebenslustige Rasse auswählen können , aber Sie müssen einen auswählen, der versteht, wie man mit einem Kind umgeht, ohne Verletzungen zu verursachen.

Große Größe

Obwohl kleine Rassen gute Begleiter für autistische Kinder sein können, große Rassen sind wahrscheinlich besser für die Aufgabe geeignet. Große Rassen bieten eine bessere Gelegenheit zum Kuscheln und Umarmen am ganzen Körper , und sie sind normalerweise robust genug, um das Ziehen, Stupsen und Schieben eines Kindes auszuhalten ohne verletzt oder aufgeregt zu werden. Große Hunde können auch ein Sicherheitsgefühl vermitteln, das nicht übersehen werden sollte.

Intelligenz

Auch wenn wir eher von Haustieren als von Dienst- oder emotionalen Unterstützungstieren sprechen, müssen Sie dem neuen Welpen Ihres Kindes ein grundlegendes Gehorsamstraining bieten. Typischerweise helle Hunde sind leichter zu trainieren als ihre Gegenstücke mit geringer Wattzahl , obwohl es wichtig ist, halten scharfe Eckzähne ausreichend stimuliert , um zu verhindern, dass sie destruktive Verhaltensweisen entwickeln.

Menschen orientieren

Manche Hunde neigen dazu, unter sich zu bleiben und eine relativ unabhängige Lebenseinstellung zu haben, während andere leben, um ihren Besitzern zu gefallen. An Hunden der ersten Kategorie ist nichts auszusetzen, aber Ihr autistisches Kind wird wahrscheinlich einen Welpen auf der wärmeren Seite zu schätzen wissen. Menschenorientierte Hunde neigen auch eher zu einer starken Bindung zu Ihrem Kind.

12 beste Rassen für autistische Kinder

Viele Hunderassen können großartige Begleiter für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung sein, aber einige sind für diese Aufgabe eindeutig besser geeignet als andere. Wir werden im Folgenden 12 der besten besprechen.

Versteh das auch Mischlingshunde können großartige Haustiere für autistische Kinder sein, aber das bedeutet, dass Sie die Bedürfnisse, Neigungen und Persönlichkeit des Hundes nicht vorhersagen können so gut wie bei einem reinrassigen Hund, daher ist äußerste Sorgfalt für diejenigen erforderlich, die sich für diesen Weg entscheiden.

Denken Sie daran: Die Rede ist von Hunden, die Gutes tun Haustiere für autistische Kinder. Wenn Sie einen Dienst- oder Therapiehund suchen, sollte die Rasse zweitrangig sein – Ihr Hauptaugenmerk sollte darauf liegen, den besten individuellen Welpen für Ihr Kind auszuwählen.

Unabhängig davon, welche Route Sie wählen, empfehlen wir Ihnen auch, unsere dreiteiliger Leitfaden zur Hundeadoption , wo wir Ihnen helfen, eine Traumhunde-Scorecard zu entwickeln, um Hunde anhand bestimmter Merkmale zu bewerten.

1.Labrador Retriever

Labrador Retriever für autistische Kinder

Labore sind einige der besten Haustiere für jedes Kind, auch für solche mit Autismus-Spektrum-Störung. Labs sind ihren Leuten außerordentlich ergeben und lieben es, ihren Besitzern zu gefallen. Sie sind sehr sanft und die meisten sind intelligent und sehr leicht zu trainieren .

Labors erfordern viel Bewegung, daher sind sie am besten für Familien mit großen, eingezäunte Höfe .

Sie können auch erleben sehr akute Trennungsangst, Daher sind sie besser für Familien geeignet, die viel Zeit zu Hause verbringen (oder bereit sind, Fido auf Ausflüge mitzunehmen), als für diejenigen, die lange arbeiten.

Beachten Sie, dass die Größe der Labore ziemlich unterschiedlich ist. Wenn Sie daran interessiert sind, den größtmöglichen zu bekommen, ist es normalerweise am besten, sich für ein Männchen und nicht für ein Weibchen zu entscheiden.

2.Golden Retriever

Golden Retriever für autistische Kinder

Golden Retriever werden für ihre sanften, liebevollen Persönlichkeiten und ihre allseitige Großartigkeit gefeiert, daher sollte es nicht überraschen, dass sie für Kinder mit Autismus großartig sind. Sie sind ein beliebte Rasse zur Reduzierung von Angstzuständen und für viele Arten von Servicearbeiten.

Sie sind Labs in Bezug auf Persönlichkeit und Temperament normalerweise ziemlich ähnlich und sie sind auch sehr leicht zu trainieren.

Golden Retriever haben längere Haare als Labradore , aber das ist nicht unbedingt ein Nachteil – ihre Umarmungen sind verdammt gemütlich. Es kann jedoch mehr Chaos verursachen, wenn sie Schuppenzyklen durchlaufen. Häufiges Zähneputzen kann helfen, dies zu mildern, und es ist die Art von Aufgabe, die viele autistische Kinder gerne ausführen.

3.Pudel

Pudel für autistische Kinder

Pudel – besonders die größten verschiedene Pudel , der Standardpudel – sind fantastische Haustiere für Kinder. Pudel werden nicht nur oft als hypoallergen beschrieben, sie sind auch unglaublich schlau, leicht zu trainieren und loyal. Sie sind auch überraschend beschützend und eine der liebevollsten und kinderfreundlichsten Rassen überhaupt.

Spielzeug- oder Zwergpudel können auch gute Haustiere für autistische Kinder sein, aber Sie müssen nur sicher sein, dass Ihr Kind versteht, dass es sanft zu seinem Haustier sein muss.

Beachten Sie, dass Pudelmischungen – insbesondere Labradoodles und Goldendoodles – sind ebenfalls eine gute Wahl. Sie kombinieren viele der Eigenschaften der ersten drei Hunde auf unserer Liste, einschließlich des Spermas von Labs oder Goldens und der allergikerfreundlicher Mantel von Pudel.

Vier.Alter englischer Schäferhund

Schäferhund für autistische Kinder

Old English Sheepdog Foto von Wikipedia .

Alte englische Schäferhunde sind sehr familienorientierte Hunde, die eine weitere gute Option für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen sind.

Sie sind im Allgemeinen ziemlich locker und immer bereit zu spielen und herumzualbern. Aber altenglische Schäferhunde haben auch eine ernste Seite, und das sind sie normalerweise schlau und leicht zu trainieren. Dies sind auch Schutzhunde, die nicht zögern, sich zwischen Gefahr und ihre Familie zu stellen.

Es ist jedoch sehr wichtig zu beachten, dass Alte englische Schäferhunde passen nicht zu allen Familien. Sie sabbern ziemlich viel, und sie Lassen Sie überall Haare im Wert eines Teppichs zurück . Sie brauchen auch sehr häufiges Bürsten und regelmäßige Pflege, um ihr Fell gesund zu halten. Aber wenn Ihnen diese Herausforderungen nichts ausmachen, sind dies großartige Hunde, die sehr leicht zu lieben sind.

5.Beagle

Wir nehmen Beagles in unsere Liste auf, tun dies jedoch mit einigen Vorbehalten. Sie sind möglicherweise nicht für alle Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen ideal, aber sie können genau das sein, was andere Kinder und Familien brauchen.

Die meisten Rassen, die wir in diese Liste aufgenommen haben, sind äußerst freundlich und sanft, aber sie sind auch ziemlich groß, was für einige Kinder einschüchternd sein kann.

Beagles hingegen wiegen selten mehr als 30 Pfund und begrüßen normalerweise jede Person, die sie treffen, mit einem wedelnden Schwanz und einem lächelnden Ausdruck – Sie sind selten einschüchternd für jemanden.

Aber obwohl er sanft, liebevoll und ein rundum Spaß zum Spielen ist, Beagles sind ziemlich laute Hunde, die einige Kinder (ganz zu schweigen von Nachbarn) mit ihren irritieren können Gebell .

Sie sind manchmal auch ein bisschen unabhängig, daher kann es eine Herausforderung sein, sie zu trainieren (sie sind schlau, aber sie kümmern sich einfach nicht darum, was du willst – sie wollen einfach nur spielen und interessante Düfte verfolgen durch das Gras).

6.Berner Sennenhund

Berner Sennenhund für autistische Kinder

Berner Sennenhunde sind eine weitere gute Wahl für fast jedes Kind, aber Ihre Kombination aus großer Größe, sanftem Temperament und Intelligenz macht sie besonders hilfreich für autistische Jugendliche.

Berner Sennenhunde sind sowohl leicht zu trainieren als auch eifrig zu gefallen. Sie sind auch auf eine Weise unterhaltsam, die es schwer macht, ein Lächeln in ihrer Gegenwart zu unterdrücken. Sie lieben es, ihren Leuten zu gefallen, und sie sind auch ziemlich sensibel. Das bedeutet, dass sie viel Liebe und Zuneigung brauchen, was nur dazu beiträgt, eine stärkere Bindung zwischen Welpen und Kind zu schmieden.

Leider ist die Rasse dafür bekannt, dass sie ziemlich viel sabbert, was einige Kinder abstoßend finden können. Sie sind auch schwere Schuppen, daher müssen Sie bereit sein, mit Hundehaaren auf den Möbeln umzugehen. Aber dies sind beides eher kleine Probleme für solche ansonsten großartigen Hunde. Außerdem deshalb Sofabezüge wurden erfunden!

7.Boxer

Boxer für autistische Kinder

Weithin als eine der besten Rassen für Kinder angesehen, ist der Boxer ein ausgezeichneter Begleiter für die meisten Jugendlichen – unabhängig davon, ob sie eine Autismus-Spektrum-Störung haben oder nicht. Boxer sind süß, liebevoll, verspielt und geduldig und haben ein ausgezeichnetes Temperament für autistische Kinder.

Boxer sind auch für viele Familien eine ziemlich gute Größe, da sie groß genug sind, um sich wie ein großer Hund zu fühlen, aber sie erreichen nicht die gigantischen Größen, die einige andere Rassen erreichen. Boxer sind mit den meisten Fremden, die sie treffen, ziemlich freundlich, daher können sie großartige Begleiter für Familien sein, die den Welpen gerne auf Ausflüge mitnehmen.

Beachten Sie, dass ein grundlegendes Gehorsamstraining zwar immer wichtig ist, aber besonders für Boxer wichtig ist, da viele neigen dazu, auf ihre Leute aufzuspringen, wenn sie aufgeregt sind.

8.Bullterrier

Bullterrier für autistische Kinder

Bullterrier haben eine etwas gewalttätige Geschichte (sie wurden ursprünglich als Kampfhunde gezüchtet), aber moderne Mitglieder der Rasse gehören zu den liebevollsten und liebevollsten Hunden der Welt – insbesondere mit Kindern. Dies sind menschenorientierte Hunde, die es lieben, mit ihrem Rudel herumzuhängen, und sie sind auch ziemlich schlau und leicht zu trainieren.

Sie sind auch lächerlich unterhaltsame Welpen, die ein Talent haben, ihre Leute zum Lachen zu bringen. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass sie viel Bewegung und Stimulation genießen, da sie können ziemlich destruktiv werden, wenn sie sich langweilen.

Ironischerweise ist der Bullterrier eine der Hunderassen, die am häufigsten im Verdacht steht, Hunde-Autismus zu zeigen. Es gibt eine Menge Debatten zu diesem Thema (einige Behörden glauben nicht einmal, dass eine solche Bedingung vorliegt); wir haben über die Frage des Hunde-Autismus geschrieben, bevor , also schau es dir an und schau was du denkst.

9.Deutsche Dogge

Deutsche Dogge für autistische Kinder

Viele autistische Kinder mögen große Hunde, besonders große Hunde, die gerne kuscheln. Das macht die Deutsche Dogge – die beide Kriterien erfüllt – zu einer guten Wahl.

Ja es sind riesige Hunde, also musst du den Platz (und das Futterbudget) haben, um sie unterzubringen , aber sie sind auch klug, liebevoll und außergewöhnlich loyal.

Die Größe einer Deutschen Dogge bietet tatsächlich eine Reihe von Vorteilen – insbesondere in Kombination mit ihrem schützenden und pflegenden Charakter. Letztendlich ist der Wert, den diese Hunde einem autistischen Kind bieten können, kaum zu überschätzen. Wenn ich ein Haustier für ein autistisches Kind bräuchte, wäre eine Deutsche Dogge wahrscheinlich eine meiner ersten Wahlen.

10.Neufundland

Neufundland für autistische Kinder

Wenn ein riesiger und sanfter Floof wie der perfekte Hundebegleiter für Ihr Kind klingt, müssen Sie Neufundland in Betracht ziehen.

Sie sind im Wesentlichen supergroße, superflauschige, supersüße Labs , und sie sind mit Sicherheit einer der besten Hunde für Kinder – insbesondere für autistische Kinder – der Welt.

Aber Vorsicht: Ich mache keine Witze, wenn ich sage, dass es sich um riesige Hunde handelt. Viele übersteigen 100 Pfund und erreichen gelegentlich etwa 150 Pfund – und ihr langes Fell lässt sie noch größer aussehen. Aber auch hier ist groß oft am besten, wenn Sie einen Welpen für Ihr autistisches Kind auswählen.

Wie viele andere große flauschige Hunderassen , sie sabbern und vergießen einen Haufen. Aber das spielt keine Rolle, wenn Sie sehen, wie sich Ihr Kind mit seinem neuen Newfie (wie sie oft genannt werden) verbindet.

Wenn ich so aussehe, als würde ich Newfies ziemlich hart verkaufen, dann liegt es daran, dass ich es bin. Ich denke, sie sind einfach großartig und verdienen eine ernsthafte Beachtung für Eltern autistischer Kinder.

elf.Rottweiler

Rottweiler für autistische Kinder

Wie bei den Beagles schließe ich Rottweiler ein, weil sie für einige autistische Kinder eine unglaublich gute Wahl sein können, obwohl sie eindeutig nicht für alle Familien geeignet sind.

Rotties – sogar relativ kleine, die nur etwa 80 Pfund wiegen – sind ein ganzer Hund. Sie sind sehr stark und gebaut wie Linebacker. Sie sind auch durchsetzungsfähig und mehr als bereit, die Grenzen ihres Besitzers auszutesten. Sie sind in keiner Weise, Form oder Form a gute Wahl für erstmalige Hundebesitzer .

Aber diejenigen, die bereit sind, die Verantwortung zu übernehmen, ihr Hündchen zu trainieren und viele Möglichkeiten für Bewegung zu bieten, werden es sein mit einem Maß an Liebe und Hingabe belohnt, das schwer zu vermitteln ist. Rotties sind auch sehr intelligent und leicht zu trainieren – sie werden fast alles tun, um etwas Liebe und Zuneigung von ihren Leuten zu bekommen.

Ebenfalls, Rotties sind sehr kuschelige Hunde, die Körperkontakt lieben. Dies kann für einige autistische Kinder von besonderem Wert sein.

12.Pitbull

Pitbulls für autistische Kinder

Es gibt eine Menge Hysterie über diese Rasse, aber die Wahrheit ist, dass Gruben großartige Haustiere für Kinder sein können – einschließlich derer im Autismus-Spektrum.

Die guten Eigenschaften von Pitbulls aufzulisten würde Tage dauern. Sie sind eine der freundlichsten Rassen der Welt (tatsächlich gelten sie weithin als zu angenehm und aufgeschlossen für) Wachhundearbeit ), und sie haben Millionen-Watt-Herzen die nie aufhören, Liebe zu ihren Blicken auszustrahlen. Sie sind ziemlich schlau, sie sind leicht zu trainieren und sie sind auch absolut bezaubernd.

Lassen Sie uns jetzt klarstellen: Ich schlage nicht vor, dass Sie sich eine Reife holen Pit-Mix mit einer düsteren Geschichte und sagen Sie Ihrem Kind, dass es dabei sein soll.

Aber ich bin was darauf hindeutet, dass Sie erwägen, einen schönen kleinen Pitwelpen von a . zu bekommen seriöser Züchter , und – wie bei jedem anderen Hund – trainieren und richtig sozialisieren . Wenn Sie dies tun, werden Sie wahrscheinlich froh sein, dass Sie es getan haben – dies sind großartige Hunde.

Es hat sich gezeigt, dass Hunde einer Reihe von Kindern, bei denen Autismus-Spektrum-Störungen diagnostiziert wurden, einen erheblichen Wert bieten, und wie bereits erwähnt, gehen die Vorteile wahrscheinlich in beide Richtungen. Überlegen Sie nur genau, ob Ihr Kind am meisten von einem Diensthund, einem Therapiehund oder einem Begleiter profitieren würde.

Wenn Sie die Antwort auf diese Frage gefunden haben, befolgen Sie einfach die oben aufgeführten Empfehlungen, und wenn Sie entscheiden, dass ein Haustier die beste Wahl für Ihr Kind ist, ziehen Sie eine der oben aufgeführten Rassen in Betracht.

Denken Sie daran, dass es wichtig ist, die Sicherheit von Kindern und Hunden im Auge zu behalten, egal für welche Art von Hund Sie sich entscheiden. Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt mit Hunden interagieren und bringen Sie Ihren Kindern immer bei, wie man sicher mit Hunden umgeht.

Haben Sie ein autistisches Kind? Warum ziehen Sie einen Hund für sie in Betracht? Hat Ihr Kind bereits einen Hundebegleiter – wie läuft das ab? Teile deine Geschichten in den Kommentaren!

Interessante Artikel