Die 13 besten K9-Polizeihunderassen: Pooch Paw Patrol!



Viele Hunde haben Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es ihnen ermöglichen, Menschen zu helfen. Ein bekanntes und besonders fantastisches Beispiel sind Polizeihunde.



Diese patrouillierenden Welpen dienen seit vielen Jahren den Gemeinden als spezielle K-9-Einheiten.

Beachten Sie, dass die Rolle von Polizeihunden je nach Land und Gemeinde variiert, sodass es eine Vielzahl von Rassen gibt, die ihre würdigen Hundepflichten erfüllen können.

Wir werden einige der Rassen vorstellen, die sich am besten für die Polizeiarbeit eignen, und Ihnen im Folgenden alles darüber erzählen!

Die besten Polizeihunderassen: Wichtige Erkenntnisse

  • Hunde haben eine Reihe von Fähigkeiten und Fähigkeiten, die sie für die Strafverfolgung sehr hilfreich machen . Dementsprechend ist die Polizei seit Jahrhunderten auf ihre Hilfe angewiesen. Einige wurden für Geruchserkennungsarbeiten verwendet, während andere ihre Handler geschützt haben und wieder andere Such- und Rettungsaufgaben ausgeführt haben.
  • Einige Rassen eignen sich besonders gut für die Polizeiarbeit und werden häufig im Kontext der Strafverfolgung verwendet . Dazu gehören einige der bekanntesten K9-Rassen, wie Belgische Malinois, Deutsche Schäferhunde und Rottweiler. Polizeibehörden haben jedoch oft unterschiedliche Präferenzen in Bezug auf die Rassen, die sie verwenden.
  • Es gibt ein paar überraschende Rassen, die auch bei der Polizei eingesetzt werden . Zum Beispiel können Sie Beagles oder Labrador Retriever sehen – zwei Rassen, die für ihre freundlichen Wesen bekannt sind –, die in einigen Strafverfolgungsrollen verwendet werden.

Die Geschichte der Polizeihunde

Geschichte der Polizeihunde

Bild von BBC.com .



Hunde wurden in der Strafverfolgung seit dem Mittelalter eingesetzt . In einigen Fällen wurden Polizeihunde darauf trainiert, jagen, anpacken und bellen auf der Brust einer verdächtigen Person, bevor der Offizier am Tatort eintraf.

Ein moderneres Modell der Hündchenpfotenpatrouille wurde jedoch geboren, als 1888 Bluthunde eingesetzt wurden, um den berüchtigten Jack the Ripper aufzuspüren.

Dank ihres unglaublichen Geruchssinns waren Bluthunde ideal geeignet, um dem Geruch eines potenziellen Täters zu folgen. Immerhin handelt es sich bei dem Teil des Hundegehirns, der dem Geruchssinn gewidmet ist, um 40 mal größer als die vergleichbare Region des Menschen.



Von da an begleiteten Bluthunde weiterhin die Polizeibeamten. Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Rassen in die Polizei aufgenommen .

Hunde sind seit dem 19. Jahrhundert in verschiedenen Teilen Europas an der Strafverfolgung beteiligt, und sie begannen Anfang des 20. Jahrhunderts, Polizeibeamte in den Vereinigten Staaten zu begleiten. Heute sind Hunde in der Strafverfolgung auf der ganzen Welt an Orten wie Japan, Australien, Peru und mehr zu finden .

Auch der Aufgabenbereich für Polizeihunde hat sich im Laufe der Zeit erweitert. Zum Beispiel begannen Hunde mit der Geruchserkennung und Patrouillenarbeit, zusammen mit dem Aufspüren von Verdächtigen.

In der modernen Welt erfüllen Polizeihunde eine Vielzahl von Aufgaben und werden als offizielle Strafverfolgungsbeamte anerkannt !

Welche Aufgaben erfüllen Polizeihunde?

Die Rolle der Strafverfolgungsbeamten ändert sich ständig und entwickelt sich weiter, daher ist es sinnvoll, dass Hunde in der Strafverfolgung eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen. Hier sind einige der häufigsten Aktivitäten für Pfotenpatrouillenhündchen:

  • Drogenschnüffeln — Hunde haben ein sattes 225 Millionen Duftrezeptoren verglichen mit den 5 Millionen eines Menschen, daher ist es keine Überraschung, dass diese kompetenten Hunde beim Aufspüren von Drogen und anderen illegalen Substanzen helfen. Polizeihunde können helfen, bestimmte Substanzen durch Geruchserkennung zu identifizieren und aufzuspüren.
  • Explosionserkennung — Polizeiwelpen können auch darauf trainiert werden, Bomben oder Sprengstoffe zu erkennen. Als zusätzlichen Vorteil können Polizeihunde auch schwer zugängliche Bereiche erreichen. Beachten Sie, dass Hunde, die auf Sprengstoffdetektion spezialisiert sind, nicht antrainiert, um Drogen oder andere Substanzen zu erkennen .
  • Andere Arten von Schmuggelware — Ausgebildete Hunde können auch andere Arten von Schmuggelware erschnüffeln, einschließlich exotischer Tiere, Nahrung, Waffen und mehr. Beachten Sie, dass diese Art von Arbeit möglicherweise nicht immer bei der tatsächlichen Polizei stattfindet, sondern stattdessen bei Zoll- und Sicherheitspersonal.
  • Suchen und retten - Such- und Rettungshunde (auch SAR-Hunde genannt) sind darauf trainiert, Menschen aufzuspüren, die nach einer Naturkatastrophe, in der Wildnis oder auf andere Weise verloren gegangen sind. Diese heldenhaften Hunde sind darauf trainiert, einen bestimmten Geruch zu erkennen und ihren Nasen zu folgen, um ihre Mission zu erfüllen.
  • Patrouille — Polizeihunde können auch trainiert werden, um einen bestimmten Bereich zu überwachen und zu schützen. Diese patrouillierenden Welpen können auch darauf trainiert werden, ihre Hundeführer zu schützen oder Verdächtige mit verbalen oder nonverbalen Hinweisen zu fassen.

Welche Eigenschaften haben Polizeihunde?

Die Fähigkeiten von Polizeihunden

Es ist schwierig, die Merkmale von Polizeihunden zu verallgemeinern, da die Rollen der Hunde der Strafverfolgungsbehörden variieren.

Hier sind jedoch einige allgemeine Merkmale, die K-9-Trainer berücksichtigen, wenn sie beurteilen, ob ein bestimmter Fido für die Polizeiarbeit geeignet ist oder nicht.

  • Intelligenz — Polizeihunde müssen sehr gut trainierbar und bereit sein, Befehle unter Hochdruck zu befolgen. Dies bedeutet in der Regel, dass Hunde, die bei der Strafverfolgung eingesetzt werden, außergewöhnlich intelligent sein müssen, damit sie ihre Aufgaben fehlerfrei erfüllen können.
  • Wachsamkeit — Arbeitshunde müssen sich auf ihre Umgebung einstellen, um ihre Aufgaben effektiv erfüllen zu können. Alle Polizeihündchen sind fleißige Hunde, die bereit sind, in Aktion zu treten.
  • Gehorsam — Polizeihunde müssen in der Lage sein, konsequent auf die Befehle ihres Hundeführers zu hören. Ein Hund eignet sich eher für die Strafverfolgung, wenn er gehorsam und leicht zu erziehen ist.
  • Beweglichkeit — Hunde im Strafvollzug muss agil sein und in der Lage, eine Vielzahl von Geländetypen zu navigieren. Sie müssen auch in der Lage sein, in engen Räumen und an anderen Orten zu arbeiten, an denen Menschen Schwierigkeiten haben würden, sich zurechtzufinden.
  • Treue — Polizeihunde müssen ihren Hundeführern gegenüber äußerst loyal sein, damit die Beziehung ein Erfolg wird. Eine starke Bindung zwischen einem Hundeführer und seinem Polizeihündchen ist der Schlüssel.
  • Große Arbeitsmoral — Polizeihunde sind Arbeitshunde, was bedeutet, dass sie andere Bedürfnisse und Routinen haben als ein Hund, der den ganzen Tag mit seiner Familie zu Hause verbringt. Dementsprechend müssen Polizeihunde einen starken Arbeitstrieb mitbringen, um den Anforderungen ihrer täglichen Aktivitäten gerecht zu werden.
  • Stärke - Ein starker, muskulöser Körper sorgt dafür, dass Polizeihunde sicher sind, wenn sie tägliche Aufgaben wie Patrouillen, die Festnahme von Verdächtigen oder die Rettung von eingeschlossenen Personen ausführen. Polizeihunde müssen robust genug sein, um die anspruchsvollen Aufgaben dieser Art von Jobs zu übernehmen.

Die 13 besten Polizeihunderassen

gängige Polizeihunderassen

Hier sind einige der besten Rassen, die für die Polizeiarbeit geeignet sind. Beachten Sie, dass jeder Hund anders ist und individuell auf sein polizeiliches Arbeitspotenzial hin untersucht werden sollte.

Während die Beschaffung einer Rasse, die historisch für die Polizeiarbeit verwendet wurde, hilfreich sein kann, kann ein Großteil der Fähigkeiten von Polizeihunden direkt auf die Qualität ihrer Ausbildung zurückgeführt werden.

Dies bedeutet, dass die Rasse eines Hundes nur ein Teil der Gleichung ist.

1. Belgischer Malinois

Belgische Malinois sind gute Polizeihunde

Der Belgier Malinois ist ein selbstbewusster, fleißiger Hund mit einem starken, muskulösen Körperbau. Diese erstklassigen Arbeitshunde helfen Menschen bei einer Vielzahl von Aufgaben, die von Vieh hüten zur Polizeiarbeit.

wie man Gerüche von Haustieren entfernt

Diese ausgezeichneten Hunde werden häufig mit Deutschen Schäferhunden verglichen, obwohl sie normalerweise ein bisschen kleiner sind als ihre populäreren Gegenstücke. Der Belgier Malinois hat eine unglaublich starke Wertvorstellung und entwickelt eine enge, loyale Bindung zu seinem Führer.

Diese aktiven Hunde lernen schnell und sind bestrebt, ihren Hundeführern mit dem richtigen Training zu gefallen. Der scharfe Belgier Malinois ist ein ausgezeichneter Kandidat für die Polizeiarbeit und hat sich zu einer der am häufigsten verwendeten Rassen in diesen Rollen entwickelt – sowohl in den USA als auch auf der ganzen Welt.

2. Deutscher Schäferhund

Deutscher Schäferhund Polizeihund

Deutsche Schäferhunde und Deutscher Schäferhund mischt gehören aufgrund ihres loyalen und liebevollen Wesens sowie ihrer fleißigen Haltung zu den beliebtesten Hunden bei Tierhaltern und Polizeibehörden.

Diese Hunde sind auch sehr gut trainierbar, was sie für eine Vielzahl von Polizeiaufgaben und -spezialitäten gut geeignet macht.

Deutsche Schäferhunde oder GSDs sind aktive Welpen, die es lieben, den ganzen Tag beschäftigt zu sein und auf den Beinen zu sein. Diese Hunde-Süßen leben normalerweise zwischen 10 und 14 Jahren und wiegen etwa 70 bis 100 Pfund.

Diese vielseitige Rasse findet man beim Militär, bei der Polizei, auf dem Bauernhof oder sogar auf der großen Leinwand . Es ist nicht zu leugnen, dass diese hochtrainierten Eckzähne für fast jeden Job geeignet sind, den Sie ihnen stellen.

3. Dobermann-Pinscher

Dobermann-Pinscher sind gute Polizeihunde

Der Dobermann, liebevoll Dobie genannt, ist ein auffallender, würdevoller Hund, der allein aufgrund seines stolzen, scharfen Aussehens perfekt zur Polizeiarbeit passt.

Diese Hunde haben die Intelligenz, ihr gutaussehendes Aussehen zu unterstützen und sind bestrebt, ihren Hundeführern zu gefallen.

Diese Hunde leben normalerweise zwischen 10 und 13 Jahren und sind bekannt für ihre Beweglichkeit, Statur und mutige Mentalität. Dobies sind liebevoll treue Hunde, die bereit sind, sich in Gefahr zu stürzen, wenn es darum geht, ihre Lieben zu schützen oder ihren Job als Polizeihund zu erfüllen.

Als sehr aktives Mitglied der Arbeitsgruppe brauchen diese Hunde den ganzen Tag über viel geistige und körperliche Bewegung. Daher kann die Arbeit mit einem Polizeiteam für diese Hunde gut geeignet sein, vorausgesetzt, sie erhalten eine angemessene Ausbildung.

4. Labrador-Retriever

Labore sind manchmal Polizeihunde

Der allseits beliebte Labrador Retriever ist vielleicht nicht der erste Hund, der einem in den Sinn kommt, wenn man an Rassen denkt, die für die Polizeieinsatzgruppe gut geeignet sind, aber die loyale, intelligente und trainierbare Natur dieser Rasse macht sie zu einer überraschend guten Wahl.

Labrador Retriever sind muskulös, athletisch und voller Energie, sodass sie problemlos einen ganzen Tag arbeiten können. Diese Hunde haben auch eine enge Bindung zu ihren Führern und sind bestrebt, auch in einer Hochdrucksituation zu gefallen.

Darüber hinaus macht die freundliche Natur des Labors die Rasse perfekt für die enge Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeit.

Labore werden normalerweise 10 bis 12 Jahre alt und werden ausgezeichnete Familienbegleiter sein, wenn sie sich von ihren Aufgaben in der Task Force zurückziehen. Diese vielseitigen und intelligenten Hunde sind für eine Vielzahl von Strafverfolgungsaufgaben gut geeignet. Aber sie werden normalerweise eher in der Geruchserkennung oder in der Suche und Rettung als bei der Patrouillenarbeit verwendet, wie einige der anderen hier besprochenen Rassen.

5. Beagle

Beagles Polizeihunde

Ein Beagle ist vielleicht nicht in der Lage, einen Hauptverdächtigen auszuschalten, aber diese liebevollen, muskulösen und kompakten Eckzähne können immer noch als ausgezeichnete Polizeihunde dienen.

Beagles haben insbesondere einen erstaunlichen Geruchssinn, was sie perfekt für die Geruchsverfolgung und -erkennung macht Nasenarbeit Aktivitäten.

Ihre kleine bis mittlere Statur macht sie auch für spezielle Aufgaben geeignet, die für größere Doggos ungeeignet oder unmöglich wären. Diese Hunde lieben es, beschäftigt zu sein und werden es genießen, eine tägliche Reihe von Aufgaben zu haben, auf die sie sich konzentrieren und engagiert bleiben können.

Beagles können gelegentlich ein hartnäckiges Steak haben oder eine Herausforderung für das Training darstellen. Daher sollte jeder Beagle, der für die Polizeiarbeit vorgesehen ist, sorgfältig auf Reaktionsfähigkeit und Gehorsam untersucht werden.

6. Bluthund

Bluthunde sind gute Polizeihunde

Bloodhounds sind aufgrund ihres beeindruckenden Geruchssinns einer der ersten Hunde, die bei der Strafverfolgungsarbeit tätig sind. Sie leben normalerweise zwischen 12 und 15 Jahren und brauchen früh viel Gehorsamstraining, um sicherzustellen, dass sie ihrer Nase folgen, wenn sie dazu aufgefordert werden.

Diese harmonischen Hunde sind alles andere als a faule Hunderasse und haben Spaß an einem Job, wodurch sie sich gut für Rollen in K-9-Einheiten eignen. Bloodhounds sind große Hunde mit einem Gewicht von 80 bis 110 Pfund.

Es ist erwähnenswert, dass diese Hunde dafür bekannt sind, eine Herausforderung für das Training zu sein, da sie leicht durch verlockende Düfte abgelenkt werden können. Bei konsequentem Gehorsamstraining eignen sich diese fügsamen Hunde jedoch hervorragend zum Aufspüren oder Durchsuchen von Mitgliedern von Strafverfolgungsbehörden.

7. Rottweiler

Rottweiler Polizeihund

Rottweiler, liebevoll Rotties genannt, haben einen starken, muskulösen Körperbau gepaart mit einem mutigen, liebevollen Herzen. Diese aktiven Hunde lieben es, beschäftigt zu sein, damit die Polizeiarbeit möglicherweise gut für die Welpen geeignet ist.

Diese hingebungsvollen Hunde sind hochintelligent und begierig zu gefallen, obwohl sie am besten mit konsequenten Trainingseinheiten zurechtkommen, um scharf zu bleiben. Rottweiler und Rottweiler-Mischungen haben ein ruhiges Selbstvertrauen, das sie gut geeignet macht, ihre Aufgaben in Situationen mit hohem Druck auszuführen.

Rottweiler sind ihren Besitzern oder Besitzern gegenüber sehr loyal, und Polizisten können sich auf ihre Rottweiler verlassen, um sie bei ihren täglichen Aufgaben zu schützen.

8. Boxer

Polizei K9 Boxer

Boxer haben eine lange Geschichte als agile Wachhunde und eignen sich daher gut für die Polizeiarbeit. Diese intelligenten Hunde schmieden starke Bindungen und sind auch ihren Hundeführern treu ergeben.

Wie man Gerüche von Haustieren aus dem Haus entfernt

Boxer benötigen täglich viel geistige und körperliche Stimulation, daher werden sie es lieben, eine Reihe regelmäßiger Aufgaben zu haben. Diese mutigen und athletischen Hunde erreichen normalerweise ein Alter von 10 bis 12 Jahren.

Es ist erwähnenswert, dass diese süßen Eckzähne einen kindlichen Geist haben (und sie sind auch wunderbar mit Kinder ), die beständige, regelmäßige Trainingseinheiten erfordern, um ihre Fähigkeiten zu schärfen. Mit dem Eifer zu gefallen und treuen Herzen können diese Hunde als erstaunliche Mitglieder der Polizei dienen.

9. Riesenschnauzer

Schnauzer sind gute Polizeihunde

Diese ausgezeichneten Arbeitshunde haben einen robusten Körperbau und eine große Persönlichkeit. Ein gut ausgebildeter Riesenschnauzer findet sich in einer Vielzahl von möglichen Berufen wieder, von der Viehzucht bis zum Klugheitsdienst Wachhund .

Diese Rasse ist bekannt für ihre Intelligenz und starke Statur. Wenn Sie einen Riesenschnauzer haben, wissen Sie, wie wichtig es ist, diese großen Schönheiten den ganzen Tag über geistig und körperlich stimuliert zu halten.

Dieser unersättliche Arbeitstrieb macht Riesenschnauzer zu unerwarteten Helden der K-9-Einheiten. Diese Hunde leben normalerweise etwa 10 bis 12 Jahre.

10. Amerikanischer Pit Bull Terrier

Pitbull Polizeihunde

Diese treuen, liebevollen Hunde bekommen einen schlechten Ruf als gefährlich, aber Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt . Diese Hunde sind liebevolle, fürsorgliche Kreaturen, die ihren Besitzern oder Hundeführern gefallen möchten.

Der amerikanische Pitbullterrier eignet sich gut für eine Vielzahl von Polizeiaufgaben und ist hochintelligent. Er liebt Trainingseinheiten und wird die mentale und physische Stimulation genießen, die er den ganzen Tag im Job hat.

Diese Hunde leben normalerweise 12 bis 16 Jahre. Mit einem wachsamen, schützenden Bewusstsein sind diese treuen Welpen großartige Polizeifreunde.

11. Briard

Briards sind an manchen Orten Polizeihunde

Der Briard hat eine lange Geschichte als zuverlässiger Wachhund, was die Rasse für die Polizeiarbeit gut geeignet macht. Diese treuen Hunde sind hochintelligent, was sie ziemlich trainierbar macht.

Davon abgesehen können diese Hunde unabhängig oder stur sein. Diese Hunde leben normalerweise zwischen 10 und 12 Jahren.

Diese liebevollen Hunde wissen sicherlich, wie man die Verantwortung übernimmt, was sie zu großartigen Kandidaten für die tägliche Arbeit macht. Der Briard wird es lieben, Sie bei Ihren täglichen Aktivitäten zu unterstützen, da er immer für Herausforderungen bereit ist.

12. Cane Corso

Cane Corso Polizeihund

Dieses italienische Mitglied der Arbeitshunderasse group liebt es, beschäftigt zu sein, was ihn zu einem großartigen Kandidaten für eine reguläre Arbeit bei der Polizei macht.

Diese große Hunde können ein etwas einschüchterndes Aussehen haben, aber sie sind ihren Betreuern oder Familienmitgliedern gegenüber äußerst liebevoll und loyal.

Der Cane Corso ist hochintelligent, sodass er schnell neue Fähigkeiten erlernen kann. Davon abgesehen können diese Hunde etwas stur sein, sodass sie ein konsequentes, fokussiertes Training benötigen, um zu gedeihen.

Diese Hunde lieben es, beschäftigt zu bleiben und werden es lieben, lange Stunden zu verbringen. Der Cane Corso kann das perfekte Hündchen zum Schutz, auf Patrouille oder als treuer Wachhund sein.

13. Holländischer Schäferhund

Niederländischer Schäferhund Polizeihund

Die niederländische Schäferhundrasse ist sehr gut trainierbar, wodurch diese Hunde gut geeignet sind für Arbeiten, die vom Hüten bis zum Patrouillen auf dem Gelände reichen. Niederländische Schäferhunde sind eng mit Deutschen Schäferhunden verwandt und werden normalerweise etwa 12 bis 15 Jahre alt.

Diese Hunde sind bekannt für ihre hervorragenden Wachhundfähigkeiten und sie sind sehr gut trainierbare Welpen. Holländische Schäferhunde sind super agil und haben eine enge Bindung zu ihren Führern und Familien.

Holländische Schäferhunde sind super aktiv und werden die mentale und körperliche Stimulation genießen, die mit einer K-9-Einheit einhergeht. Diese flexiblen, gesunden Hundebegleiter sind mit Sicherheit geschätzte Mitglieder jeder Polizeibehörde.

Wie werden Polizeihunde trainiert?

Polizeihunde ausbilden

Um Polizeihunde zu werden, Angehende Hundekandidaten müssen zunächst ein solides Verständnis für das grundlegende Gehorsamstraining entwickeln . Dieses Training wird normalerweise mit Hilfe des potenziellen Hundeführers abgeschlossen, um die partnerschaftliche Bindung aufzubauen, die für die Beziehung zwischen Hundeführer und K-9-Einheit entscheidend ist.

Das grundlegende Gehorsamstraining besteht aus allgemeinen Befehlen wie Sitzen, Bleiben, komm wenn du gerufen wirst , usw.

Ein angehendes Polizeihündchen sollte in der Lage sein, den Befehlen seines Hundeführers ohne zu zögern zu folgen in einer Vielzahl von Bedingungen und Umgebungen.

Wenn sich der K-9 in der Ausbildung auszeichnet, beginnt er dann eine spezialisierte Ausbildung basierend auf seinem zukünftigen Job.

Wenn es um die Ausbildung geht, haben sich die Polizeidienststellen in der Vergangenheit entweder dem Alpha-/Dominanztheorie oder eine R+/positive Verstärkung Trainingsphilosophie.

Jedoch, viele Abteilungen haben begonnen, sich von der Alpha/Dominanz-Theorie zugunsten des R+ oder zu verlagern Trainingsmethode mit positiver Verstärkung .

Einmal im Einsatz bleiben Polizeihunde bei ihren Hundeführern, auch außerhalb der Arbeitszeiten, um eine starke Bindung zu fördern. Polizeihunde arbeiten in der Regel zwischen 7 und 11 Jahren, bevor sie in Rente gehen.

Häufig gestellte Fragen zur Polizeihunderasse

Haben Sie immer noch Schwierigkeiten, Polizeiwelpen zu erwischen? Hier sind ein paar häufig gestellte Fragen und Antworten zu Polizeihunderassen, um Ihr Verständnis zu stärken.

Welche Rasse macht den besten Polizei K9?

Die beste Rasse für die Polizeiarbeit hängt weitgehend vom Umfang der Polizeiarbeit ab, die von einem bestimmten Hündchen erwartet wird. Die beste Rasse für Such- und Rettungsmissionen kann sich also völlig von der Rasse unterscheiden, die sich am besten für die Erkennungsarbeit eignet. Es ist am besten, jede Rasse und jeden Hund anhand der Arbeit selbst zu bewerten.

Woher bekommt die Polizei ihre Hunde?

Polizeibehörden können ihre Hunde von einer Vielzahl von Züchtern beziehen. Diese Hunde müssen ein intensives Trainingsprogramm absolvieren, um sicherzustellen, dass sie für die anstehenden Aufgaben gut geeignet sind.

Der Erwerb, die Ausbildung und der Umgang mit K-9-Einheiten können teuer sein, daher ist es nicht ungewöhnlich, dass Polizeibehörden an Regierungsbehörden appellieren, die Kosten ganz oder teilweise zu decken.

Leben Polizeihundeführer mit ihren Hunden zusammen?

Polizeihundeführer und Arbeitshunde gelten als echte Partner, daher sind sie zu 100% in der Gesellschaft des anderen. Im Allgemeinen gehen Polizeihunde mit ihren Hundeführern nach Hause und leben außerhalb der Öffnungszeiten bei der Familie ihres Hundeführers.

Wie kann ich einen Hund für die Polizeiarbeit ausbilden?

Einen Hund für die Polizeiarbeit auszubilden kann unglaublich mühsam, zeitaufwendig und herausfordernd sein.

Davon abgesehen entscheiden sich die meisten Polizeibehörden dafür, ihre K9-Einheiten mit Hilfe eines zertifizierten Trainers oder einer Trainingsagentur auszubilden. Wenn Sie Ihren Hund für die Polizeiarbeit ausbilden möchten, sollten Sie einen Trainer oder Verhaltensforscher konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie den Prozess und die Ziele des K-9-Trainings genau verstehen.

Sind Polizeihunde aggressiv?

Polizeihunde sind nicht aggressiv, besonders wenn sich ihre Arbeit auf die Verfolgung oder Objekterkennung konzentriert und nicht auf die Interaktion mit anderen. Davon abgesehen können Polizeihunde trainiert werden, um ihre Hundeführer zu schützen.

Es ist zwingend erforderlich, dass Polizeihunde während des Dienstes nicht gestreichelt oder mit ihnen interagiert werden, da dies aus der Sicht des Hundes als potenzielle Bedrohung wahrgenommen werden kann.

wie oft kacken große hunde

Wann gehen Polizeihunde in Rente?

Polizeihunde durchlaufen eine schwierige, oft stressige Arbeit. Sinnvoll ist jedoch, dass sie nach 7 bis 11 Dienstjahren eine festgelegte Rentenzeit haben.

Von dort werden Polizeihunde von ihren Hundeführern, anderen Servicemitgliedern oder liebevollen Häusern in der gesamten Gemeinde adoptiert.

Tragen Polizeihunde kugelsichere Westen?

Polizeihunde tragen nicht immer kugelsichere Westen, sie sind in der Regel bewusst riskanten Situationen vorbehalten.

Kugelsichere Westen für K-9-Einheiten können unglaublich teuer sein, daher haben nicht alle K-9-Offiziere Zugang zu einer kugelsicheren Weste.

***

Hunde können einen unschätzbaren Beitrag zu einer Polizeieinsatzgruppe leisten. Obwohl nicht alle Hunde als zertifizierte K-9-Einheiten geeignet sind, sind die Hunde, die dies tun, fleißige Heldenhunde.

Ist Ihr treues Lassie dazu bestimmt, auf Hündchenpfotenpatrouille zu sein? Was ist deine Lieblingsrasse von Polizeihunden? Wir würden gerne alles darüber in den Kommentaren unten hören.

Interessante Artikel